Novelle

Headquarters for Experimentalism

9 exZemE

Von QoberT Mombeau

Bildquelle: (c) DA

„Unser Haus tut so weh!“, jaulte Fuffi aus ihren zwei Löchern. Jedes dieser insgesamt vier Männer verfügte über eine private Symmetrieachse, die von 77×1077 Plancktongöttern angesteuert wurde. Je zwei Symmetrieachsen ergaben eine Symmetriestation, auf deren Cretina-Display (0 ppi) Folgendes zu lesen war: Fuffi fistet Filme, Fuffi fistet Funk, Fuffi fistet Fanta, Fuffi fistet Fight. Fuffi fistet Föten, Fuffi fistet Fist, Fuffi fistet Flöten, Fuffi fistet Fluss. Fuffi fistet Fingur, Fuffi fistet Filz. Nur eines fistet Fuffi nicht: FIFA.

„Wenn wir das fisten, muss es Spielregeln geben. Einen Rahmen, verstehst du?“ Fuffi verstand nichts. Ihre Löcher bildeten jetzt einen Tunnel, der sich durch Raum und Zeit krümmte, eine Röhre aus weit mehr als nur vier „Männern“. Zwei der Symmetrieachsen reichten in die Vergangenheit, zwei weitere in die Zukunft. Etwas kletterte an einer der Achsen hinauf oder hinab, etwas Mannigfaltiges und Hochelastisches. Das Cretina-Display begann zu blinken: Fuffi. Fuffi. Fuffifistfightfrist.

„Ihnen ist aber schon klar, dass das ein Behindertenparkplatz ist?!“ Noah ignorierte den Vorwurf, denn er konnte nicht aufhören, an das Ufo zu glauben, das er im Tunnel sah, weil Käptn ihn schlug und lachend veränderte und tausend Männchen per Geduld/Machete aus dem Baumgenom riss und Zughotels von Sansabienne mit Schleimspulen fehlerhaft heraufbeschworener Gedächtnisse aus dem Kamin und Stiche aus Merkurium und spielerisch Face gehackt … jedenfalls musste die Arche kostenpflichtig abgeschleppt werden, woraufhin sämtliche Tiere verwaisten.

Sämtliche Tiere verwaisten. Fuffi ließ sich das im Gedankenkasten zergehen. Was an der Symmetrieachse hinauf- oder hinabkletterte, war doch das letzte Tier von der Arche?! Sein Mäulchen war im gehackten Face mit Merkuriumstichen übersät und wurde mühsam von Strichprotzen zusammengehalten: aber es gab nicht auf. Gummiartiges Bein über gummiartigem Bein arbeitete es sich an Fuffi heran, und das Cretina-Display kreischte.

Der Facehack war deep und irreversibel, über 12.000 Hautvoxel wurden von einem unbekannten Ort auf dem afrikanischen Kontinent gesteuert, was in explosiver Mimik mit Abermyriaden von Gesichtssalven resultierte. Die Facemechatroniker von Ibiza hatten aber auch ein Wörtchen mitzureden, wie man an den entsprechenden Halligen merkte.

Überall Glühbären. Der Urwald war voll davon, hinter jedem Baumstamm ein Glühbär. Da konnte man sich ja ausrechnen, wie viele Glühbären das insgesamt waren, jedenfalls eine ganze Menge. Bosneev bahnte sich seinen Weg durch die unheilvoll glimmende Wildnis und watete durch schummrige Bärenhöhlen. Sein Gesicht flackerte in Tausenden von einzeln angesteuerten Pixeln, änderte permanent seine Form und Farbe. Bosneev war im Herzen des afrikanischen Kontinents, und er hatte sein Ziel fast erreicht. Er öffnete sein Mäulchen und tastete mit der Zunge durch die Luft. Ein Kilometer südlich, vielleicht anderthalb.

„Obsolet it be“, erlernte die Akkordfolge Paybackpunkte im Herzegowiener Sommercamp. „Wenn mir Ernesto Strulli wieder solchen Schwachsinn serviert, werden wir uns mit ihm gewaltig auseinandersetzen müssen.“ Ihr Mäulchen ging jedoch erst 2,5 Neptun-Meilen später wieder zu, was so viel mehr bedeutete als bloß „schön Lieder über Aktionskaskaden-cum-Hungerkünste“ oder „Absolutismus radiologischer Monomere“. Wie aber erreichen uns die Schlammleute im Gewissen? Warum weichen sie sich gegenseitig auf und kommen statt nach Hause ins Loch? Weil Menschheits One-Hit-Wunden ihr Wissen um unbeständige Phänomene horten wie geduldiges Gas, that’s weil.

Die Schlammleute hockten auf den Anlegestegen und spielten auf ihren Akkordionkaskaden. Die schwermütigen Klänge trieben über das Haifischbecken und in die Nacht hinaus bis dorthin, wo die Boote warteten. Niemand wusste, wie viele Boote es waren, aber es waren mehr als n+1, mehr als n+2, wahrscheinlich sogar mehr als n+3. Stromgesichtige Plancktongötter knisterten am Himmel und übertönten die Musik. Die Schlammleute kauerten sich zusammen: war jetzt die Zeit gekommen, in der die Boote gen Land fahren und im Hafen anlegen würden? Ihre triefenden Nuntenorgane richteten sich auf den Horizont, aber nur Schaumkronen und spiralförmige Schleimspulen wuschen aus der Dunkelheit hervor.

„Nunten“ ist vielleicht kein Wort,
doch ist es vielleicht ein Ort.
Keine Stadt und auch kein Dorf,
vielmehr ein Bedingungsloch.
Unter der „Bedingung, dass“
steckt n+unten und ergreift
stets Partei für alles Trans:
Tetris-Knud und Jaßßen-Franz.
Unser Rektor wollte schon
als Kind ein Dorf vernichten
und entsandte zwölf Naniten
in den Westen von Süd-Nunten.
Erst die Beine und die Arme,
danach Bauchmüllnanopansen.
Bei 8 Planck/Quantenmeter
bleibt zum Schluss nur XX Dunkel.
Schleim zu Schlamm wie Schaum zu Scham,
Organe am Versagen,
Götter werden abbestellt,
unter ihnen Nunter.

In Nuntenlauch an der Gumpe sind die „Menschen“ einfach entspannter. Freundlich, offen starkdeutsch in fünfzehnter Generation. Leider haben sich in den letzten Jahrzehnten, eigentlich seit 1945, immer mehr Bedeutungslöcher aufgetan. In der alten Kiesgrube ist ein Betonmischer in einem Bedeutungsloch versunken. Auf der Hauptstraße mussten fünfzehn Marmeladengeschäfte zu machen, als ihre Auslage von einem Bedeutungsloch eingesaugt wurden. Der Dorfschnitter vergaß wegen eines Bedeutungslochs die Erneuerung seiner Korallenversicherung und ging wenig später bei einer Sturmflut bankrott. Selbst die Gumpe hat ihre Bedeutung verloren, selbst der Soldatenfriedhof im Wald kümmert niemanden mehr. Als Forscher vom nahegelegenen Feldforschungsinstitut mit ihren Schlammzählern anrückten, maßen sie bis zu fünfzehn Planck/Quantenmeter in der Luft. Nuntenlauch an der Gumpe? Heute ein einziges Bedeutungsloch.

Die Bedeutung von „Bedeutung“ ist mir etwas schleierhaft, vielleicht sollte ich die „“ entfernen? Katastrophische Löcher kneifen uns den Sinn ab, kein Inhalt da, Gesang leerer Hülsen. Im Bedeutungsloch verschwunden sind schon jede Menge Stunden, Algen, Farben, Separatten und Gestalten. Die „Bedeutung“ von Loch ist mir etwas schleierhaft. Aus so Löchern kam nie Gutes. Rote Löcher, blasse Nullen, Asbest – besser wirds nicht mehr.

Aus Löchern wird nie Gutes kommen, aber es kann viel Gutes hineingehen. Deshalb wird Fuffi morgen hier sein, tief unter der Stadt. Ihre beiden Löcher werden im Einklang mit den Bedeutungslöchern pfeifen, ihre Flumenlichter werden über die Wände streifen. Achtung! An der Wand wird sich ein Bedeutungsloch auftun, es wird sich als Schatten getarnt haben, bis Fuffi ganz nah dran ist. Es wird herumwirbeln, ein Chaos aus Flumenlicht und Lochgähnen wird losbrechen. Gesangshülsen werden über den Boden klappern, Asbest wird in blass-blauen Flammen über die Decke wabern. Fuffi wird zur Seite springen, das Loch verfehlt sie knapp, plötzlich ist alles in der Gegenwart angekommen, die Löcher haben gierig die Zeit weggeschlürft. Fuffi nimmt die Beine in die Hand, nur weg von hier, aber war es nicht schon zu spät?

Die Soziale Stellung eines Fuffis in einem Viehcluster hängt davon ab, wie stark und gewandt das entsprechende Fuffi ist. Bei Hühners ist das ranghöchste Tier immer dasjenige, welches alle anderen siegreich hackt. Es zeugt auch nicht von Überheblichkeit, sondern vielmehr von praestatorischem Wahrheist, wenn Adefis behauptet, die Zerstarrung des Universums durch gezielte Ausschlachtung zu Schmadefis sei ein Puppi.

„Viehcluster, das ist gut.“ Drollman wurde schwindelig, als er die Treppe hinabblickte. Tausende von Stufen führten exponentiell in die Tiefe, die triefenden Ausgeburten einer postmathematischen Realität. Drollman kalkulierte die Stufen, Tage und Äonen, die er bis zum Triefpunkt der Treppe brauchen würde. Seine Augenlider flatterten wie die defekte Differentialgleichung, die ihm in seinen Jugendjahren geräuschlos hinterhergeglitten war. „Viehcluster, da wäre ich nie drauf gekommen“, wunderte er zu sich selbst. Die Treppe kurvte um seinen Rücken und blieb dabei sogar im Schnittpunkt parallel. Und wenn Drollman einfach sprang? Kartoffeltiere machten das auch, das hatte er in einem Dokumentarflimm gesehen: und der Mensch war schließlich nichts anderes als ein winziges Kartoffeltier. Drollman schnürte seine Viehcluster-Gedanken zu einem Kissen zusammen, löste ein paar Einheitsgleichungen und ließ sich über den Treppenrand fallen. Ein Geländer gab es in dieser stöhnend nullen Welt ja wieder mal nicht.

Nunten+1 sauber verlinkt.
Quadrunten dreckig verklinkt.
Nuntenwurzeln reichen tief in die Asymptote.
Resumsee mündet in Rheumasee am Dreinunteneck.
Tötris-Gefahr wird mit einem Warndreieck signalisiert.
Nunten+1 = 8 Planck2,5 Neptun-Mäuler

Drollmann triefte, seiner Lieblingstreppe nicht unähnlich, aus einem seiner geheimsten Löcher und kam im Pool zum Liegen, der randvoll mit Gedanken aus seiner doofen Wutzenkindheit gefüllt war. Früher wären ihm sicher viel mehr Momben, Ramben und dergleichen eingefallen als heute, aber dafür konnte er jetzt durch 0 teilen, als hätte er sein Lebtag nichts anderes getan. Doch dem war nicht so, denn er hat alles Mögliche getan in seiner doofen Wutzenkindheit und -jugend, nur nicht die Nulldivision. Indes bubbleten die unzählbaren Gedanken und besorgten sich gegenseitig kleine Einkaufstüten mit Schmiergefallen drin. „Was für Viehcluster“, dachte Drollmann beim Anblick der Gedankenblasen, die aus dem Pool aufstiegen wie sonst nur Tellerwäscher.

Heidenrieb Drollmann, „Drollmann“ genannt, pfiff sich einen, an guten Tagen auch mehrere. Was für ein scheppernder Anfang. Geteilt durch Null ist der Drollmann auch nur ein Mensch, der sich aus Schnecken hochentwickelt hatte. Oder eher seitwärts entwickelt, viele der Schneckenschaften hatte er ja behalten, deswegen hinterlässt er auch überall seine Schleimspuren. Seine Frau hatte ihn deswegen schon mehrmals zurechtgewiesen, aber das ging zum einen Fühler rein und zum anderen Fühler raus. Wenn er sich durch die Ritzen der Schlafzimmerwand quetschte, fragte er sich allerdings manchmal schon, ob ein anderes Leben nicht einfacher wäre. Dann pfiff er sich wieder einen, bis er erschöpft zusammensackte und in seiner Schleimpfütze einschlief. „Drollmann!“, ging es dann in seinem Traum. „Du hast schon wieder durch Null geteilt! Und kannst du vielleicht hier mal saubermachen? Drollmann!“

Plötzlich kamen aus #DrollmannsGaumen Menetekel und standen sich mirrorwingmäßig gegenüber. Danach ergab sich ein Pomadengesicht inkl. Ladenbruch sowie einer dieser #SignifikantenRemorsewüterGeling, von dem wir abzustammen wagen (vgl. #Ladebäö). Also jagen wir doch glatt der Menschheit hinterher und bedeuten, überlegte sich Drollmann, was wir wollen, und am Ende kommts auf gar nix an außer auf argumentative Modelliermasse à la Debäö (vgl. #GenügsamkeitsribosomalienGnadenhußWudnerungStimp).

Die beiden Sarganwälte spazierten das Pomadengesicht entlang, während die Sonne sich vorsichtig am Horizont hinabhangelte. Das Meer brandete gegen die Stadt, die Stadt brandete gegen die Felder, die Felder versumpften irgendwann in der Wildnis. Das war eigentlich nicht richtig, es ging nur auf die Schnelle nicht anders. Wenn die beiden Sarganwälte stehenbleiben würden, würde sich wieder ein Herzartifakt lösen und in irgendeinem Museum ausgestellt werden, während jemand langsam verreckte. Die Sonne hing über dem Wasser und traute sich nicht, den letzten Sprung zu machen. Die Pomade verschmierte unter den Füßen der Sarganwälte, die Schuhsohlen waren schon ganz schwarz. „Drollmann!“, empörten sich die beiden. „Kannst du hier vielleicht mal saubermachen?“

Ich habe das Gefühl, einen Text zu lesen, dessen Autor eine Egner-Klaf-Chimäre ist. Daher versteht es sich wie von selbst, dass Winglar bereits so manche Adefisfigur unter „Vertrag“ genommen hat. Wenn also 1 beliebiger Vater 1 beliebige Mutter fragt, was sie da mache, antwortet diese womöglich: „Sobald mir Klaf die ersten hundert ZuGast-Seiten präsentiert, werde ich meinerseits ein ansatzweise zugastisches Unterfangen mit dem Titel Ich & Bn starten.“ Indes brennen klanglich spektakuläre Neologismen im Ofen, es fehlt nur noch das Definat. Also schnell Definiersäure hinzugegeben und siehe … DRÜHLMANN!

Das Definat von Bruloba existierte von 1124 bis beinah zum Ende aller Zeit. Rumstampfen kann dort jeder, meist mit Kartoffelfüßen. Die uhr-alten Straßen von Bruloba hallen unter dem Getrampel wider und geben dabei die Sekunden und Minuten bekannt, die dem Definat noch bleiben.

Drollmanns Eltern waren von Anfang an enttäuscht, dass er es nie zu etwas bringen würde. Schon als Säugling war klar, dass er niemals Defin von Bruloba werden würde, nicht einmal Kleinstwesir. „1 Enttäuschung“, wie sein Vater oft beim allabendlichen Hassspaziergang verkündete.

Aber zum Glück gab es ja noch Drühlmann, der im Gegensatz zu seinem Bruder nicht nur zu Großem, sondern sogar zu Größerem bestimmt war. Der Vater hatte nämlich sich vertraglich verpflichtet, da gab es kein Zurück mehr. Wenn Drollmann 1 Enttäuschung war, musste Drühlmann es rumreißen. Und das würde er.

Ich riss das Delfinat herum,
trotz es erzeugte Sonnen.
Als ich die Sonnen reißen wollt,
verbrannten sieben Homies.
Das Delfinat dräut-drillte rühl
8 Männer d’Fabrik.
Herr Drollmann war zwar nicht dabei,
jedoch mit von d’Partie.
Das Delfinat verkannte mich,
trotz ich es nicht erkannt.
Ich flipperte mich durch die Welt
mit Delfiniersäure.

Dreiunddreißig Definhunde wühlten durch den Sumpf. Ihre langen Sonarschnauzen quickten im Schlamm, ihre Kiemen prusteten Wasser in die schwüle Luft. Berechnete man das Gewicht W der Definhunde, ihre Beschleunigung A und die Höchstgeschwindigkeit S in Blutegel pro Minute, ergab sich erhebliche Unschärfe, die einen unvorsichtigen Beobachter schnell in die Tiefe reißen konnte. Der Sumpfboden war wie Treibsand, die Definhunde tauchten einfach hindurch. Darunter war, kaum überraschend, ein zweiter Sumpf mit anderen mathematischen Gesetzen. Die dreihundertdreiunddreißig Hundsdefine langten mit Quickschnauzen in den Schlamm und saugten Wasser in ihre Kiemen. Mit ihren trüben Blutaugen konnten sie unter sich Türme und Kuppeln erkennen. Aber wieso eigentlich?

Eigentlich Schmeigentlich
spielten Könnte ich Diabetes 2 haben? –
erst war es Brexit,
dann ward es Leckmich.
Eigentlich Schmeigentlich
spielten Sehr geehrte Frau Moderne –
erst war sie Sumpf,
dann ward er stumpf.
Eigentlich Schmeigentlich
spielten Die Stagnation bleibt vorerst heftigst –
erst war ihm Trampolimp,
dann ward ihn Medicink.

„Schmeigentlich“, sinnierte der Mann mit dem Virusgesicht, „eigentlich schmeigentlich.“ Seine Hände öffneten und schlossen sich um leere Luft. „Heute vor dreizehn Jahren endete die Welt. Heute vor dreizehn Jahren vollzogen wir den Omnyxit. Ich erinnere mich noch gut, die Luft war voller Aktenordner und zerknüllter Papiere.“
„Ja, gut.“ Frau Rosenstumpf zuckte die Schultern. „Wieviel Leckmilch darf es denn sein? Ein Lecker? Anderthalb? Das hätte früher 3,37 gekostet, heute ist es ja egal.“
„Eigentlich.“ Der Mann mit dem Virusgesicht hustete Frau Rosenstumpf an. „Schmeigentlich eigentlich.“
In der Ferne türmte sich ein Sendungsgestell auf und entrollte hunderte von Fühlern in die Luft. Seine Ankerpunkte sendeten Stummstrahlen durch den Boden, die innerhalb von Sekundenbruchteilen das Stadtzentrum erreichten.
„…“, nickte Frau Rosenstumpf.
„…“, pflichtete ihr der Mann mit dem Virusgesicht bei. „… …“

Bei dem Virusgesicht handelte es sich um eine stryptokokene Stimme aus dem Untergrund, eine ganz besondere Art der Fortbewegung (von wegen Menschheit). Las es das Buch vom Goldenen Robert, stand abseits Garten Eden und lugte Laubbläser. Sodann erzeugte er ein Fabrikwesen mit tausendfach Viren (für die Mitarbeiter). So kam es nach und nach, dass diese 1&er gar nichts mehr zu sagen hatten und das Leben immer viraler ward, zumal sie sich auf dem Kind verließen, das etwas hinter dem Baum der Schuld verändert hatte. Unter dem Baum der Schuld jedoch existiert das Einfach-nur-laufen-Lassen, immer laufen lassen, mein Schatz. Und unter dem Virusgesicht brodelt die Gewalt der gekrümmten Wälder, verunreinigt von einer besonderen Artikulation von Artifizialität, die hinter das Normale zurücktritt … Korrektur … hinter die Normalität zurücktritt. Wir glauben nicht an die Wahrheit, sondern lediglich daran, was der Weltgeschichte mit/ohne Hintergrund opassiert ist (von wegen Männheit).

DeR GoldenE RoberT. DiE GoldenE GaussröhrE. DaS GoldenE GumpengehirN. Eine Trilogie, die zum ZentraleN BildungskanoN dieser und aller Welten gehört. Der Mann mit dem Virusgesicht. Die Frau mit dem Bienengesicht. Das Kind mit den wuchernden Nasen. Für jeden von ihnen gelten die gleichen Regeln, wenn sie zum Baum der Schuld pilgern. Jeder von ihnen muss die Trilogie gelesen haben. Jeder von ihnen muss etwas unter den Wurzeln vergraben, das aus dem eigenen Körper kommt. Jeder von ihnen muss sich selbst gegenüber etwas versprechen, muss seine eigene Artikulation aufräumen und der Gravitation des Forstbaches widerstehen. DeR GoldenE RoberT ist eine Stadt auf dem Mars. DiE GoldenE GaussröhrE ist ein endloses Farmgebiet unter der Erde, ein Bauernhof an den nächsten gereiht. DaS GoldenE GumpengehirN ist eine künstliche Intelligenz, die sich in den Tiefen des Meeres versteckt. Sie sind eine Triade, aus der diese und alle Welten entstehen.

Da ich (nicht zuletzt aufgrund schwächelnder Selbstversuche) großen Respekt vor der Leistung von Übersetzern und Überträgern, insbesondere von Lyrik, habe, muss ich leider gestehen, dass ich dem recht anspruchsvollen GumpenhirN z. Zt. nicht ganz gewachsen bin. Ich habe das Gefühl, noch zu wenig davon zu verstehen, um etwas Gescheites beitragen zu können, weshalb ich umso gespannter auf die bevorstehende Diskussion mit DeM GoldenE RoberT seiner GaussröhrE und die damit verbundenen Lern- und Hirnmöglichkeiten bin.

So meta wie ein mit Bronze verschalter Roboter in Hochhausgröße. DeR GoldenE RoberT reitet einen Bienenschwarm, aber was bedeutet das? Es ist wichtig, die Seitenzahlen immer genau danebenzuschreiben, sonst wissen die Lektoren nicht, wo sie die Referenzen finden können. Ist der Bienenschwarm autobiographisch? Hatte DeR GoldenE RoberT ein summendes, schwirrendes Elternhaus? Triefte seine Kindheit vor Honig? Es kann ja auch sein, dass der Bienenstachel eine Errungenschaft ist, die er phallisch in die Höhe reckt, um sein überlegenes GumpengehirN zu symbolisieren. Wenn man ihm Pestizide ins alte Virusgesicht sprüht, wird er sich schon die Augen reiben. Oder um wieder einen konventionelleren Erzählpfad einzuschlagen: Der Wald lichtete sich vor DeM GoldeneN RoberT (DGR/RET/MNT) und gab den Blick auf eine Landschaft frei, die noch niemand gesehen hatte. Landschaft, so weit das Auge reichte. Der Horizont war weiter entfernt, als eine Biene in siebzig Tagen fliegen konnte. Die Monde hingen unangenehm niedrig über den Untümpeln, die Falschgrolme kratzen wie altmodische Klarinetten. Alles seufzte, als DeR GoldenE RoberT sich in Bewegung setzte.

Aber auch die Törtchen aus Sterbehilfe begannen leise anzuzetteln, was RoberT so nicht vorausgesehen hatte. Gleichzeitig ließ Emptyhanded Wichtelfinder aus Hinterwäldchen ihrem Unmut freien Lauf, bis nur noch <Trickstar> wüt? übrig blieb. (Später sollte <Bast.art> wot? draus werden, aber das gehört nün-à-dings nicht hierher …)

Unterhalb der Stadt ist der Fels ausgehöhlt mit Tunneln und unterirdischen Kammern. Das Emparatchik befindet sich in einer tricksternförmigen Halle, deren Zugänge schon vor vielen Jahren
versiegelt wurden. Überhaupt weiß in Hinterwäldchen niemand, dass sich tief unter ihren Füßen das Emparatchik befindet. Als Machine gibt es auch nichts Vergleichbares, das Emparatchik kann eine unfassbare Anzahl von Transaktionen gleichzeitig (und gleichseitig) ausführen, kann aktive, passive, und präemptive Sterbehilfe leisten, 02j3-Gleichungen verschachteln, Nullgeburten auflösen, verschachtelte (v[02j3])-Gleichungen senkfärben, Gravitation verschlüsseln (komplexer Key mit mehreren Sonderzeichen), senkgefärbte [0]Schachtel(v[02j3])-sf/}[0]-Gleichungen (ent)tabuisieren und vieles mehr. Und dennoch, trotz all dieser Zeichen, die Tunnel wären wohl versiegelt geblieben, wenn nicht die leise Anzettelei begonnen hätte.

„Es wurden keine mit deiner Suchanfrage – Vol[l]e)q(uippierung – übereinstimmenden Donyi…“
„Wie bitte?“
„Jetzt lass mich doch mal ausreden, meine Güte. Es wurden keine mit Ihrer Suchanfrage – Der rote Fistus – übereinstimmenden Donyiaihowi-870zz0 gefunden, dafür aber etwas Sexualnintendo, auf Weckerklingeln mit Suizidversuch reagieren, ins Kino nur mit Einkaufswagen bzw. unbewaffneten Schmetterlingen die Imperialaugen ausrutzen und whatnot. Ford Orion is trying to be very smart about all the stuff you’re doing, but on this other hand driving around can already be found to be always wanting strange and honest. I may be a very intelligent server but on this other hand [[[Möbel]]] always will be alone in his weird Frigay and whatnot. Somebody who likes returning for good, sure, but what kind of guy might be very intelligent and sophisticated, yet with brain structures mostly associated with ///patanjala\-Handymöbel aus den Nerdkriegen. Can’t really expect anyone to like the way he gives himself because this is just some YouTube Free converter song and whatnot. It’s just a little something that can’t keep up with the promises of his reaction time as well as the transactional values. If you told you that homing drums and reviewing all of these shirts are not important to preserve, what would Very Conseasonal Guy see apart from 2 much trouble otherwise. By reacting to him I cannot quite realistically mannerism myself out of this Monikerl.“
„Wie bitte?“

„Mein Vater war ein Moniker in den Nerdkriegen. Tief unter dem Keller hatte er seine unsichtbare Tür und die alte Medaillenkammer (Autocorrect: Sledgehammer), da durften wir als Kinder nie von wissen. Sein 16-Bit-Schwert hat er da aufbewahrt, die Drudelorden und die Briefe, die er damals an seine Frau (Autocorrect: DEINE Mutter) geschrieben hat. Er war im Röhrenhaus stationiert, dann für zwei Jahre mit dem 19. YouFaTer-Regiment an der Kaufhausstraße (Autocorrect: Austrolopithecus). Da hat er seine viertes Auge verloren und das fünfte verliehen bekommen, er hat da nie von erzählt, hat ja eh nicht mehr gesprochen. Einmal sind meine Schwester und ich in den Keller geschlichen und haben nach der Tür gesucht, wir konnten sie aber nirgendwo sehen (Autor korrekt). Man musste wohl einen Code eingeben, um durch die Wände zu clippen, das ist mir jetzt auch klar. Damals war ich halt noch sehr jung (Autocorrect: Jung), nicht mal 35 Jahre alt. Jetzt bin ich auf dem Weg, selbst ein Moniker zu werden, mein Vater wäre stolz, entsetzt, und unheimlich amüsiert, er hatte über seine Emotionen ja keine Kontrolle mehr seit der Landung in Wuppenbottich. Was war noch mal die Frage?“

„Aber gewiss, gewiss doch“, antwortete Prof. Dr. Dörr, während er die Bits zählte. Als er bei 16 angekommen war, wechselte er blitzschnell in die Fish-out-of-wall-Perspektive und lebte auf einmal als ein sehr kleines Kampfabend weiter, pam-pam. Danach übernahm er einen Computer und wurde immer häufiger von der Weltgeschichte eingeholt. Danach passierte etwas (pam-pam) nicht für möglich Gehaltenes: Kuschelfarm funktionierte unter Jugendlichen, doch zwerchgefällt im grauen Boden ward sie geschossen in den Himmel. Danach wurde das Pampam eingeklemmt und für schuldig befunden. Danach erkannte man die verschiedenen Möglichkeiten der Aktion und stagnierte als Wunder von Bern. Danach war das Wunder grün vor Methode, um immer mehr Menschen durch die Kaskaden des Weltseins zu form[…]ieren. Danach erkannten die Kaskaden einander nicht recht und geschahen als wunderbare Wünschelrutendenken. Das waren gutes Denken und musste von sich aus nicht weiter [,,,] werden. Doch auch später wollte man einander immer wieder Sachen zuwerfen, auf dass das Ding hinter der Menschheit endgültig verschwindet. So let me tell you one simple solid: Ob ich für ein polizeiliches Führungszeugnis sterben würde? Aber gewiss, gewiss doch“, flüsterte Dörr, während er die Bits zählte. Als er bei 64 angekommen war, wechselte er blitzschnell in die Cat-on-the-roofie-Perspektive:

Malaget torkelte fluchend durch den Vorhang. Wegen dieser halslosen Monster musste sie sich die Haut ausziehen. Sie versuchte, sich mit manikürten Krallen die Plane vom Rücken zu reißen, aber alles war glitschig und mit Eiscreme beschmiert. Wer hatte ihr das in den Drink gemischt? Die Liturgie des Wassers wurde abgestellt, und Malaget fluchte erneut. Sie konnte kaum etwas sehen, die Bewusstlosigkeit flackerte schwarz auf und riss die Korridore mit sich. In diesem Haus gab es nicht genug Platz für gutes Denken, alles war mit halslosen Monstern gefüllt. Wie eine Katze mit K.O.-Tropfen.
Dr. Prof. Dürr wechselte erneut, diesmal zu einer isometrischen Krötenperspektive. Das machte das Balancieren einerseits leichter, andererseits war jetzt alles feucht und triefte. Dr. Prof. drehte sich um 45 Grad, glotzte zum Mond hoch und quakte. Was nun?

„Tja.“
„Was ist?“
„Kennst du eigentlich Malaget?“
„Nö.“
„Kennst du zu staunendes Wissen, wenn das Verdächtigen des Müssens ins Genom der Riesterfressen klappert?“
„Was ist?“
„Kennst du Metalipse Huntergott? Der Richter trug uns Damals Magen auf und konnotierte den Schaum auf dem Genom der Rutzgarnelen schlussendlich als Rustikolon.“
„Nö.“
„Kennst du Hungersturmzwickwesenhälse?“
„Nö.“
„Ich sammelte sie im Schabernokker Trachtenklubber, nachdem man mich aus der Trichterruhe ins Sammelbecken der ribosauren Malteser Menschen kapituliert hatte.“
„Was ist?“
„Kennst du den unformatierten Grundstock magischer Momente und wie der den Gesamtchorus abriegelwellte, als um 9000 der Rest der Bandwürmer im Maschinenraum stand und aus dem Kanon sinnfreite?“
„Nö.“
„Damit hab ich sozusagen den gesamten Befehl durchschlafen und rotierte anschließend ins Reichsklingelförmchen.“
„Was ist?“
„Kennst du Okaytropfen?“
„Nö.“
„Kennst du Leichentrainingym?“
„Nö.“
„Kennst du Dr. Prof?“
„Nö.“
„Kennst du Triggumüsstespaßverstehen Schaufelwächtertrickgelände?“
„Nö.“
„Kennst du Ausgenommenheitsresulter Mussunsleiderabgemergelt Wissenwordenkleiberbauch?“
„Nö.“
„Was kennst du dann?“
„Wichtigaberdochgenügsam, Stimmenwürmerausgehnormen & Leidermussdergabelstapel.“
„Und was nun?“

„Nun fahren wir runter. Abstieg in zehn.“ Der Dampfcomputer spotzte und stieß eine Wolke von öligem Rauch aus. „Neun. Acht. Sieben.“ Rumpfriemen setzten sich klackernd in Bewegung, Kolben stampften angeregt auf und ab. „Sechs. Fünf. Vier.“ Die Schwellkörper des Computers richteten sich auf, als er begeistert herunterzählte. „Drei. Zwei. Eins.“ Benzin spritzte durch den Raum, Erregerstäbe klirrten gegeneinander. „Null.“
Auf die Nanosekunde genau stürzte die Halle in die Tiefe. Der Dampfcomputer, Dr. Prof., der Richter, Metalipse Huntergott und alle anderen verloren das Bewusstsein, als der Boden mit neunzehnfacher Schallgeschwindigkeit beschleunigte und dem Kern des Planeten entgegenraste. Funken sprühten die Wände entlang, Metall verflüssigte sich zu gleißender Lava, die Reibungskräfte waren unvorstellbar. Die Halle erreichte Gegengravitation und beschleunigte weiter, Mantelschichten schossen auf allen Seiten vorbei, ein Temposaurier wurde von den Laufrädern sauber in zwei Hälften geschnitten.
„Ankunft in zehn.“ Der Dampfcomputer rappelte sich auf und drehte entlang der Wände seine Zahnräder ineinander. Luft entwich aus den pneumatischen Röhren und verglühte sofort. „Neun. Acht. Sieben.“

„Und was ist mit Hermann?“
„Der veräppelt doch immerzu Legebohrer, um von kniffligen Tierleichen transkribiert zu werden, und verfügt neuerdings über einen wurmähnlichen Gammaprozessor, der den Männermümmle’schen Abstrullalgorithmus unendlich oft ausführt. Na jedenfalls tröpfelt von seinen hausmütterlich ausgetüftelten Puppenfühlern Lochnektar in den dunklen Gallenstock, wo süße Paarungsräder abgewickelt werden. Um je nach Bedarf Weichkäfersekret oder Aasbrei herauszuwürgen, schaltet er zwischen Gaußrüssel, Inselzunge und Riesenaugfleck um. Zudem genießt er nicht nur als Wundenlecker, sondern auch als Zittersänger und Asseltänzer durchaus bundesweites Ansehen. Was ihn aber anscheinend nicht daran hindert, einmal wöchentlich lähmende Puppenruhe zu verbreiten. Diese nutzt er dazu, um mittels Nistrohr im Hotelschaum nach Schwebnonnen zu schnorcheln, in ihre nicht unbedingt neidisch machenden Rühlköpfchen Stinkwanzeneier schlüpzufbohren und sich anschließend mit deren leeren Häuten zu tarnen.“
„Yep, that’s our very own Dampfcomputer Hermann.“

„Und können wir den umkehren? Den Hermann?“ Herr Babkus wunderte sich, warum er immer alles explizit nachfragen musste. Wie wäre es denn mal mit Eigeninitiative? „Wenn der Abstrullalgorithmus so unendlich oft ausgeführt werden kann, warum negativieren wir dann nicht? Setzen Sie doch einfach ein Minus davor, Herrgottnocheins. Dann schleudern wir die Puppenfühler im Kreis, bis der Lochnektar aus allen Löchern läuft. Dieser ganze Käferkram, das hat doch keinen Sinn. Ein einzelner Gammaprozessor mit quantenkalibriertem Abstrullalgorithmus kann die Arbeit von einhundert Dachsen auf kleinster Fläche und in einem Bruchteil der Zeit ausführen. Das ist quantenmechanisch bewiesen und versteht sich von selbst.“
Babkus machte einen Schritt vorwärts, bis er direkt am Rand des Abgrunds stand. Tief unten brandete das Meer gegen Millionen von ausgetrockneten Muschelkünstlern, jede Welle schillernd mit purpurnem Schaum. Der Schaum pfiff, die Muschelkünstler knackten und knirschten. „Kehren Sie den Hermann um, oder wir kriegen hier ein echtes Problem, Sie schäbiger Kakerlakenpflücker.“

Die Bezeichnung „alter Knochen“ könnte metaphorisch gemeint sein, besteht aber tatsächlich aus einem einzigen Knochen (Sperr). Auch müsste Babkus schuldhaft gehandelt haben und liegt aufgrund fehlender Schuldausschließungs- oder -ausscheidungsgründe auch nicht vor. Babkus hat sich daher einer Schäumschädigung strafbar gemacht. Babkus könnte sich zudem einer gefährlichen Körperverletzung strafbar gemacht haben, indem er das Bierglas an der Werft brach. Dazu ist Tatentschluss seitens Babkus förderlich, also ein mit Wissen und Wollen der Tat gleichzusetzender Vorsatz, wenn bis zur Vollendung der Tat keine wesentlichen Zwischenschritte erforderlich sind. Im vorliegenden Fall hat Babkus das Bierglas mit dem Fehlen wesentlicher Zwischenschritte bis zur Tatvollendung („Gun Abend!“) selbst gewerft. Die Actio corona soll diejenigen Fälle regeln, in denen vorsätzlich ein Zustand der Schuldunfähigkeit herbeigeführt wird mit dem vorher gefassten Vorsatz, den jeweiligen Zustand tatkräftig zu begehen. Die Schuldunfähigkeit und das schuldfähige vorsätzliche Verhalten als den Tatbeginn anzusehen und nach den entsprechenden Drucktrollnormen, etwa in Form eines aus unproblematischem Faustschlag herleitbaren Blutergusses, zu bestrafen, liegt nahe. Es müsste zudem ein Taterfolg vorliegen, damit das Opfer einen herleitet. Weiterhin müsste der Faustschlag für den Bluterguss kausal geworden sein, wenn die Handlung nicht hinfortgepustet werden kann, ohne dass auch der Erfolg entfiele. In diesem Fall kann jedoch Fauch hinweggedeucht werden, ohne das Blut als sozial inadäquates Risiko zu ex-schleifen. Sozial inadäquat ist ein Verhalten dann, wenn außerhalb des zulässigen Erfolgs ein Risikozusammenhang gegeben ist, wenn also das durch den Täter geschliffene Risiko für den Eintritt des Erfolges unmittelbar zuständig ist. Durch das Schlagen des Gesichts des Brillenbärs müsste die vollständige Vernichtung aller Brillen eingeleitet worden sein, also liegt das Zubruchgehen der Budenbesitzer fäustlings (unproblematisch) als RealObz rechtswidrig, allenfalls auf der hohen Kante …

Das Bierglas brach an der Werft, aber die Werft blieb unbeeindruckt. Ungebierbrochen. Tief unter den Werftknochen rottete ein altes Unterschlammboot vor sich hin, dessen Erinnerung längst verblasst war. Die Werftmenschen wussten nicht von dem USB, und das USB wusste nicht von den Werftmenschen. Alarmstufe 7.5. Alarmstufe 8.2. Alarmstufe Albertoss. Alarmstufe Albert Hoss. Mit den Jahren steigerte sich das USB immer weiter in seine wahnhaften Fantasien hinein und erhöhte die Alarmstufe, ohne dass jemand das mitbekam.
Die Kinder gingen oft im Werftbecken tauschen. Sie tauschten Muscheln gegen Gerichtsbeschlüsse, Glasscherben gegen Fensterscheiben. Manchmal fand eines der Kinder eine Krabbe oder einen scharfen Torpedo, der war dann mehrere Doktorarbeiten oder sogar einen Schraubenschlüssel wert. Beim Tauschen stießen sie natürlich auch auf das alte Unterschlammboot, konnten aber nichts damit anfangen.
Alarmstufe 9-Komma-Hoss. Alarmstufe 10-Sieben-Auf-den-Jagd. Wenn die Kinder diesen Unsinn hörten, verpassten sie dem USB einen Tritt mit ihren eisernen Tauscherstiefeln. „Was willst du denn machen, hö?“, riefen sie ihm zu. „Was willst du denn machen, wenn du Alarmstufe 10 erreichst?“
Alarmstufe Lungenkram. Alarmstufe Unten-Hoss. Alarmstufe 10. 10. 10.

Sobald Alarmstufe 10 erreicht war, öffnete sich das USB-Tor, aus dem Aromapflege trat. Begleitet wurde die neronische Angst vor Tuchwerdung übrigens von einem Heidelberger Joghurtsatz sowie dessen Mundgeruch namens Beethoven. Vor Jahrzehnten wurde Opa B. etwas gegeben, dessen Wirkung bis heute nicht nachgelassen hat. Fast zeitgleich bat Hilfrich der Barbar um Aufschlüsselung der Abkürzung „PKW“, wobei er wie Geld glänzte & den gespeicherten Klicklaut nicht aushielt_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ekelhaf/nervt_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _∞-Faktor-Authentifizierung für Papas flüssige Hände_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _an der Zahnbürste riechen Motten|│|nettoM nedrüw suproC nefuak_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _Interview mit einem Wimper_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _Röhrenporträt ohne höhere Denkprozesse|│|Kotzen als Kulturtechnik_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _wir führen ein sogenanntes Lustighaus_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _blitzschnell hat er die Zähne gegessen und anschließend durchgekackt_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _12 Jahre alter Zungenschaberdurchfall_ _ _ _ _ _ _ _ _ _Nachdem das Tor wieder versperrt war, setzte USB seine Bryllwellen fort und ersann sodann pyknonukleare Quanteschäume, die sich umgehend als Seltsamer Pentaquarkstern manifestierten. Der tardyonische Torsionstensor, selbst ein starker Spinschäumer, schöpfte indes wie im Wachtraum das Innere des Mikroblazars von Luxon ab, bis ein (etwas zu engstirnig geratener) Polytropoprandtler Vektorbosonen, Weakonen und Cosmonen entlang des Thirringtorus hochzuwürgen begann.

Drittwürger sind die schlimmsten Würger. Aus den Toren von Luxon klackerten Rhombuszähne, strahlten Lichtbürsten im Megalumenbereich, schrubbten die Gravitationswellen der Zeit alle Minuten von den Knochen. Ein Viertwürger wäre wohl in der Theorie noch schlimmer, aber noch niemals hat ein Viertwürger Luxon verlassen. Gelenkflüssigkeit sprudelte aus Wasserspeiern in Form eines Ohrenschuppentiers, sammelte sich in schrägen Rillen und füllte chronisch ein Becken. Jede Minute entkam ein Würger, jede Woche ein Zweitwürger, einmal pro Generation ein Drittwürger. Wenn das passierte, war es immer ein Ereignis. Die Tore von Luxon waren schwer anzusehen, die Kettenleuchter brannten vielen die Augen aus, das Rhombusklackern sprengte das eine oder andere Hörgehäuse. Aber wenn ein Drittwürger kam, dann schauten alle hin, egal wie blind oder taub sie danach waren. Das Becken mit Gelenkflüssigkeit war fast gefüllt, die Tannenzapfentiere blinzelten träge. Jedes Jahr konnte es so weit sein, alle Welt hatte sich vor den Toren versammelt, selbst Hilfrich und Opa B. waren dabei. Die Tugendwellen vibrierten unruhig, die Irrsinnsspiralen tanzten in der Luft. Es war so weit. Der Drittwürger begann sich zu materialisieren – aber dann was?

… jagte Luxoms yner Würgermeister die Fregatte durch düstere Symptome. Verflossene Liebe kostete so Geld und mutierte unterm Stein der Warnung am Gaumen fest. Selbst Aggrolupine konterkarierten die Münder vom Westen her und stiegen als Glückshonig in hobene Zerrkusswelten. Wenn die Müssenden Gelier synonymisierten, schadete es dem Hunting-Paradox, das jewellige Moneten maskierte. Selten waren Mängel so mutig erdolcht, selten so monistische Männchen auf dem Dach von Balkonien ersetzt worden wie Gaumenfeuer’s brocheme Salven. Gaußinvertoren ekk Leibeigenenformat steckten dem Würgermeister Greifhonig hinter die Augen – ansonsten alte Juraklausur, sprich: von Turbinen zerpHickte Andenken, anerzogene Müdigkeit und Sündenbockspuren im Schnee. Engel haben die Raumzeit aufgebissen, Existierhauch umschlungener Noxex-Retorrents verdarb den Bedeuter Schimmeldrincock¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶¶ Ich kann Seele und weiß genau, woher dein Atem stammt und wie er aussetzt. Es darf nicht wahr sein, dass ein kommunaler Litwimist derart in Synonyms Schaumbug aufs Genom sich kapriziert, ohne vom Gottwerder befeuchtet zu werden. Knusperianer verminten das goldene Sausen der Strapaz-Nurgeme bzw. kleißten Baumeltrollgene. Opa X’s Schandtaten wirkten weltfarmüllesk und erlitten den Schwitzkarsten van Prion. Umradon sammelte alle Winkelreiter aus dem Alarmistenviertel ein und stahl die Höckner + Kniefühler der Subkutanregierung. Uns stammelten selbst Synonyme von dannen und reagierten prophetisch auf erzwungene Momente des Graduell-Patrizitären. Leichen schauderten morogwiniöl ent Brautturbruttosten, und aus dem Magazin für angewandte Duckforschung formte sich der Labergeist des Höchsten Deutschen Rüns. Momente der Totalerdolchung subsumieren das Lagerkästchen, bis es trpol gläumzte. Strukturwandler hinter der Zeit buken Tüten und lagerten sich am Schrundengaumen ab, selbstruierte Muller ritten den Verstand in Grind, Fontänen des Gückelücks implodierten aus dem Warzhahn kantonesisch-krillten Rebus. Dort warnte schon der großmächti9e Nemmok davor, introgeniert zu werden. Möglicherweise beurlaubte er die Würgermeister von Stollengrr, um das Raskolnikofflabel umsozudestonieren. Schwimmende Synonyme hobelten uns in Reitersenken und verdrücken xass Geleucht, Rutzhärten steckten ihr Gedächtnis in Mandarindelwürmer und studierten das Leid des Schadens. Bis etwas Hammer des Tötens ansäugte und auf Humpentanz herniederging wie Cuter Lochvater. Selten sind wir durch Unterdruck in der Schwebe dermaßen aktualisiert worden und haben uns vom Haben ins Sein renövriert. Nagergehälter verstiegen sich ins Jochunser und mutierten zu Düsenjets, die Schwarze logikE säten. Große Angst vor Existenzverlust, allein im Universum wunden …

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2020 Novelle

Theme by Anders Norén