Headquarters for Experimentalism

Bedingungsloses Grundinterview mit Maximilian Meier (Künstler)

Das folgende Interview wurde im Dezember 2015 geführt.


DA
Wie würden Sie einem Regenbogen, der bekanntermaßen nicht zu den schlausten Zeitgenossen zählt, erklären, was Bedingungsloses Grundeinkommen (im Folgenden „Bemm“) ist und wie es funktioniert?

MM
Was soll denn das sein, das bedingungslose Grundeinkommen? Sie werden doch nicht glauben, dass ihnen dieser Staat oder die 500 Reichsten dieses Staates und ihre Lobbyorganisationen, die diesen in Wirklichkeit tatsächlich lenken und bestimmen, wo es langgeht, irgendetwas ohne irgendwelche Bedingungen geben werden. Das sogenannte bedingungslose Grundeinkommen wäre selbstverständlich an Bedingungen geknüpft, an sehr harte Bedingungen sogar. Diese wären beispielsweise der Verzicht auf ein selbstbestimmtes Leben und der Verzicht auf das Streben nach politischem und gesellschaftlichem Einfluss. (Den sie gegenwärtig sowieso nicht haben und auch zukünftig nicht bekommen werden, die BRD ist schließlich nur auf dem Papier ein demokratischer Rechtsstaat, in Wirklichkeit ist sie ein semitotalitärer Überwachungs- und Unrechtsstaat, ein Kleinod von Beamtenparadies auf diesem geknechteten Planeten.) Das bedingungslose Grundeinkommen wird nur gewährt, wenn man als Empfänger auf echte gesellschaftliche Veränderungen verzichtet und von echten Reformen und Revolutionen Abstand nimmt, um es mal so ungeschickt auszudrücken. Das bedingungslose Grundeinkommen ist die Gegenleistung für das bedingungslose Anerkennen der bestehenden Machtverhältnisse, die totale Resignation und den Verzicht auf das Streben nach Gleichberechtigung und Mitbestimmung – eine Art Schweigegeld also.

DA
Das Bemm ist ja angesichts der heutigen sozialen und wirtschaftlichen Strukturen reichlich experimentell. Anders gefragt: Warum gilt es eigentlich als so normal, etwas tun zu sollen, um zu überleben?

MM
Das Bemm ist nicht sehr experimentell, sondern folgt einem altbewährten Schema. Die Reichen dieser Welt gingen immer und werden immer davon ausgehen, dass sich Probleme mit Geld lösen lassen. (Bestechung nennt man das.) Wenn sich der Machterhalt der Reichen nur durch die Gewährung eines bedingungslosen Grundeinkommens sichern lässt, dann werden die Reichen eben ein solches gewähren. Dieser Geldadel der obersten 500 wird jeden Schritt tun, der den Erhalt der bestehenden Verhältnisse sichert. Die bestehenden Verhältnisse sind schließlich ursächlich für ihren Reichtum. Und die Politiker werden ihrem Gewissen (ha, ha …) folgen und alles tun, um den Willen dieser Reichsten umzusetzen. Die bestehenden Verhältnisse sind die systematische Umverteilung von unten nach oben. Wer reich ist, soll noch reicher werden und wer arm ist, der soll arm bleiben oder noch ärmer werden. Die Reichen scheren sich einen Dreck um das Dasein der Menschen auf der Welt oder in Deutschland. An Terror und Kriegen verdienen nur sehr wenige Menschen, die Mehrheit leidet nur darunter, trotzdem gibt es immer mehr Terror und Kriege auf der Welt. Das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime mischt da ja kräftig mit und wird zukünftig wohl noch stärker mitmischen, denn mit Kriegen lässt sich sehr viel Geld verdienen.

Es gilt als normal, etwas tun zu sollen, um zu überleben, weil das den Interessen der reichsten fünfhundert auf der Welt dient. Anders gesagt, sie sollen tun, was die wollen, um zu überleben. Wenn sie etwas machen, um zu überleben, was die nicht wollen, dann werden die Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit sie das nicht überleben werden. Ich nenne hier als Beispiele einfach mal Lutz Bachmann, Pegida oder die AfD ohne Lucke oder auch liberale Strömungen wie beispielsweise mich selbst. Wenn die reichen 500 der BRD ihren Propagandaapparat aus flächendeckender Internet-, TV-, Rundfunk- und Pressepropaganda starten, dann wird auch die Birne des letzten unabhängigen Geistes in diesem Land vollends weichgeklopft werden. Da kann keiner etwas dagegenhalten. Sie als Journalist wissen ja am besten, dass es eine unabhängige Presse in der BRD nur auf dem Papier gibt. In der Wirklichkeit ist die Presse nur so unabhängig, wie deren Besitzer es zulässt. Und Pressezaren und Rundfunkintendanten gehören nun einmal zu den großen Profiteuren der herrschenden Verhältnisse. Die werden sich kaum ins eigene Fleisch schneiden und irgendjemanden auf seinem Kreuzzuge gegen die Ungerechtigkeiten in diesem Land unterstützen. Unterstützt wird nur der, der den Reichen dabei hilft, noch reicher zu werden. Und ein Unbequemer kann dabei noch von Glück reden, wenn die Herrschenden ihn nur wirtschaftlich und gesellschaftlich ruinieren und ihm nicht die gleiche „Kur“ wie Benno Ohnesorg angedeihen lassen. Noch nie waren die gesellschaftlichen Verhältnisse so totalitär wie heute. Meiner Meinung nach ist das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime mehr faschistisch als demokratisch. (Merkmale von Faschismus: nach dem Führerprinzip organisiert, antiliberal und antimarxistisch und ein unkritischer Personenkult dem Führer/in gegenüber. In CDU/CSU und SPD haben zudem mehr echte Nazis oder die Kinder von echten Nazis blendende Karrieren gemacht als in irgendwelchen vermeintlich rechtsradikalen Parteien.) Das Volk wird nur manipuliert und für dumm verkauft. Auf Volksverhetzung steht in diesem Land Gefängnis, auf Volksverdummung dagegen ein Ministerposten in Berlin. Eine NSDAP-Mitgliedschaft war kein großes Hindernis, um den großen Volksparteien der jungen BRD beizutreten und dort eine Heimat zu finden. Die gesamte BRD wurde durch „harte“ Nazis aufgebaut. Je härter sie waren, desto gesuchter waren sie. (ha, ha …) Und diese Leute konnten ihre Gesinnung ungehindert von Generation an Generation weitergeben. Glaubt hier tatsächlich irgendjemand, dass bei der Gründung der BRD Juristen und Richter in magischer Weise wie die Pilze aus dem Boden gewachsen sind? Nein, diese Leute hatten in Nazideutschland Jura studiert. Die Justiz der BRD entstand übergangslos aus der Justiz des Dritten Reiches. Und in anderen Bereichen war das nicht anders. Die Geschichte des deutschen Bundestages ist gespickt mit Namen von Abgeordneten, die NSDAP-Mitglied waren. Die anständigen, demokratischen jungen Menschen in diesem Land sollten niemals vergessen, dass man ihnen hier Naziland als Demokratie verkaufen will. Es ist eine Schande!!!

Einige wenige Beispiele für die vielen NSDAP-Mitglieder, die in der BRD Karriere gemacht haben: Paul Franken, NSDAP-Mitglied von 1933 bis 1940, erster Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung der jungen BRD, Graf Georg Henckel von Donnersmarck, NSDAP-Mitglied von 1937 bis 1945, CSU-Mitglied von 1953 bis 1957, Mitglied des Deutschen Bundestages von 1959 bis 1961, Volkmar Hopf, NSDAP-Mitglied von 1933 bis 1945, ab 1959 Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung der BRD, ab 1964 Präsident des Bundesrechnungshofs der BRD, Kurt Georg Kiesinger, NSDAP-Mitglied von 1933 bis 1945, CDU ab 1946, 1958–1966 Ministerpräsident von Baden-Württemberg, 1966–1969 deutscher Bundeskanzler, Carl Neinhaus, NSDAP-Mitglied von 1933 bis 1945, 1952 Präsident der Verfassunggebenden Landesversammlung und bis 1960 Mitglied des Landtags Baden-Württemberg, Alfred Seidl, NSDAP-Mitglied von 1937 bis 1940, 1958–1986 Mitglied des bayrischen Landtages, 1970–1972 stellvertretender Fraktionsvorsitzender, 1972–1974 Fraktionsvorsitzender, 1974–1978 Staatssekretär im Justizministerium Bayern, 1977–1978 Bayrischer Innenminister, Curt-Heinz Merkel, NSDAP-Mitglied von 1938 bis 1945, Handels- und Versorgungsminister (DDR) bis 1963; 1969 bis 1986 Direktor der HO-Bezirksdirektion Berlin (DDR). [Quelle: Wikipedia.] Diese Liste ließe sich lange fortsetzen.

Die sogenannte freie Presse hat sich meines Wissens überdies jahrzehntelang niemals sonderlich hervorgetan zu recherchieren, welche Mitglieder der etablierten Parteien des 4. Reiches während des 3. Reiches was getan hatten, oder dies publik gemacht. Wegsehen, schweigen, die herrschenden Verhältnisse rechtfertigen ist die tatsächliche Aufgabe und Tätigkeit der sogenannten „freien“ Presse. Lügenpresse trifft den Kern der Sache ziemlich treffend. Was die etablierten Volksparteien anbelangt: Wer durch die tatkräftige Mitarbeit von Nazis groß wurde, der darf sich um Nacheiferer nicht wundern!

Bachman, Deso Dog und all die namenlosen Radikalen sind doch nur das Produkt der Katastrophenpolitik der etablierten Parteien. Diese Leute sind nicht die Täter, sondern die Opfer von Merkel und Co. Bachmann und Co. sind die Folgen der Politik von CDU/CSU/SPD und deren Vorgängern. Ohne Merkel und ihre Politik der sozialen Spaltung und systemimmanenten Unmenschlichkeit gäbe es keinen Bachmann.

Und selbstverständlich muss man sich auch nicht wundern, dass Polizei und Justiz in der BRD auf dem rechten Auge blind waren und es noch immer sind. Strafvereitelung im Amte im Zusammenhang mit Straftaten aus der rechten Ecke werden bei einer solchen Vergangenheit wohl auch zukünftig nicht zu vermeiden sein. Das Grundgesetz der BRD ist angesichts solcher korrupter Strukturen das Papier nicht wert, auf das es gedruckt wurde.

DA
Sollte man versuchen, zum Bemm über kleine Zwischenschritte wie die gesetzlich geregelte 4/3/2-Tage-Woche zu gelangen?

MM
Eine Antwort auf diese Frage steht uns nicht zu, denn wir haben das nicht zu entscheiden. Diese Frage muss man Herrn Krösus und seinen politischen Erfüllungsgehilfen in den sogenannten demokratisch gewählten Parlamenten stellen. Herr Krösus bestimmt über seine Lobbyisten und Mittelsmänner, was Parlamente entscheiden werden und was nicht.

DA
Was ist mit Primaten, Delfinen und Rabenvögeln?

MM
Die halten keine Wahlen ab. Insofern sollte nicht nur ich mich fragen, ob Demokratie auf lange Sicht wirklich ein wünschenswerter Zustand ist? Nach meiner Erfahrung bedeutet Demokratie in der BRD schließlich nur, dass die Reichen auf Kosten der Armen immer reicher werden. Wie steht es denn um die grundgesetzlich verbürgte Chancengleichheit tatsächlich in diesem Land? Wie sieht die Leistungsbilanz von Merkel und Co. denn tatsächlich aus? Die Zahlen sprechen in meinen Augen nicht gerade für eine nachahmenswerte Leistungsbilanz. Merkel hat es in ihrer Regierungszeit systematisch geschafft, die Reichen immer reicher zu machen. Die Vermögen der Reichen haben sich in ihrer Amtszeit vervielfacht. Merkel hat es gleichzeitig geschafft, die Obdachlosenzahlen kontinuierlich zu erhöhen. Immer mehr Selbständige sind in diesem Land auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen. 2007 waren es 66.910, und das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime hat es geschafft, diese Zahl bis 2014 auf 117.904 ansteigen zu lassen. Das ist beinahe eine Verdoppelung in sieben Jahren. Immer mehr Menschen im Rentenalter müssen einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen. 2003 waren es noch 533.000 Menschen über 65 Jahren, die sich so zu ihrer Rente hinzuverdienen mussten, und im März 2015 waren es bereits knapp 904.000. Das ist ebenfalls fast eine Verdoppelung. Wer im Alter einmal in Altersarmut leben will, wer im Alter eine Rente auf Sozialhilfeniveau gewährt bekommen und bis zum Tod einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen will, der soll ruhig eine der etablierten Parteien in der BRD wählen, der wende sich vertrauensvoll an das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime, die werden schon dafür sorgen, dass die Rente später einmal nicht ausreicht, um einen lebenswerten Lebensabend zu haben. Rund 16,5 Mio. Menschen sind in dieser BRD von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht. Alleine von 2013 bis 2014 ist ihre Zahl um 300.000 gestiegen. Das bedeutet, dass über 20% der Bevölkerung im angeblich reichsten und lebenswertesten (das ist der Witz schlechthin!) Land der Welt null Lebensperspektive hatten und auch zukünftig haben werden. Angeblich handelt es sich dabei ausschließlich um schlecht qualifizierte Menschen, die nicht vermittelbar sind. Aber das ist in Wirklichkeit auch nur eine Propagandalüge dieses Regimes, denn ich zähle auch zu diesen Menschen und ich bin mit meinem ausgezeichneten Studienabschluss wohl kaum schlecht qualifiziert. Und von der furchterregenden, ständig zunehmenden Gewalt und den Aufmärschen in diesem Land, für die das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime durch seine Problemlösungsvermeidungsstrategie ebenfalls ursächlich verantwortlich ist, will ich gar nicht erst reden. Das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime hat dieses Land zu einem Terrain verkommen lassen, das ich beim besten Willen nicht mehr als meine Heimat betrachten kann.

Einer immer breiter werdenden Gesellschaftsschicht geht es nicht gut in Merkels 4. Reich, sondern so schlecht wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, selbst wenn uns die systemstützende Presse und andere Propagandainstrumente der Reichen etwas anderes weismachen wollen. Die Profiteure von Merkels Regierungszeit sind Herr Krösus und Co. Und deshalb wird Merkel auch die nächste Wahl wieder gewinnen, denn Obdachlose finanzieren keine Wahlkämpfe, sie leisten keine Parteispenden, Herr Krösus und Co. hingegen schon. Politiker kauft man sich in der BRD mit Wahlkampfspenden, wenn man das nötige Geld hat. Merkel und Co. haben durch ihre katastrophale Klientelpolitik den Grundstein für eine Radikalisierung in der Gesellschaft gelegt. Pegida ist schlussendlich nicht das Werk von Lutz Bachmann und einigen Extremisten, sondern das Ergebnis der sozial spaltenden Politik der sozialen Kälte und systematischen Umverteilung von unten nach oben von Merkel und Co. Das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime ist eine Schande!!! Diese Leute haben geschworen, Schaden vom Deutschen Volk abzuhalten, davon ist jedoch wenig zu merken. Papier ist eben geduldig. Das Grundgesetz der BRD ist in Wirklichkeit keinen Pfifferling wert. Die Menschenrechte und das Grundgesetz der BRD bedeuten diesem Regime offensichtlich einen Dreck! Die oben erwähnte Verquickung aus 3. Reich und Merkels 4. Reich nehme ich auch als ursächlich dafür, dass ich mit meiner linksliberalen Gesinnung trotz meines ausgezeichneten Studienabschlusses systematisch und ein Leben lang von allen Förderungen der BRD ausgenommen wurde. Systemkritiker werden durch die Reichen dieses Landes systematisch ausgegrenzt. Aber das Thema dieses Interviews ist ja eigentlich das Bemm.

DA
Geldverdienen und Königshäuser – was sind Ihre Assoziationen zu diesem Diptychon?

MM
Das passt doch gut zusammen. Als echter Demokrat liegen meine Sympathien hinsichtlich der Königshäuser eindeutig bei Robespierre, nicht nur, weil wir den gleichen Vornamen haben. Im Hinblick auf seinen kritiklosen Glauben an die Theorien Rousseaus hinsichtlich des Gemeinwillens dagegen nicht. Wohin der Gemeinwille führen kann, haben die Deutschen im 3. Reich hinreichend demonstriert. Offensichtlich haben die Menschen nichts daraus gelernt, wie man an der aktuellen Diffamierung von Systemkritikern als Radikale durch eine artikulationsfähige Mehrheit deutlich ablesen kann. Von einer aufgeklärten Gemeinschaft kann ich in der BRD nicht die Spur erkennen. Es gibt durchaus eine Alternative zwischen der Änderung ihrer Überzeugung und dem Tod für Systemkritiker und Andersdenkende. Jesus Christus hat davon gesprochen. Vielleicht sollten der Vizekanzler und der Innenminister mal die Reden Christi lesen, bevor sie wieder über Andersdenkende herziehen und sie mit Terror überschütten. In Deutschland muss ein lebenswertes Leben für alle möglich sein, nicht nur für syrische Flüchtlinge. Wir sollten alle aufmerksam darauf achten, dass die Mächtigen in diesem Lande nicht immer mehr zum Terror greifen, um sich persönlicher Gegner und Rivalen zu entledigen. Ich sehe Deutschland diesbezüglich auf keinem guten Weg. Ich möchte keine Notstandsgesetze in diesem Land haben, nur weil Merkel und Co. nicht in der Lage sind, die innenpolitischen Probleme zu lösen und gleichzeitig die Forderungen von Krösus und Co. nach billigen Arbeitskräften zu befriedigen. Das gleiche Recht für alle und andere Grundrechte hat diese Regierung sowieso schon lange ausgehebelt. Das Grundgesetz der BRD wurde unter Merkel und Co. zum wertlosen Papier degradiert. Die Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung.

DA
Was ist mit den ganzen Scheißjobs da draußen, die nicht nur langweilig und menschenwidrig, sondern auch schlecht entlohnt sind? Sollten sie nicht viel besser bezahlt sein? Wer wird die noch machen in der Bemm-Ära?

MM
Ich bin immer wieder erstaunt, wo Sie diese halsbrecherischen Fragen herzaubern? Offensichtlich ist der Erfinder dieser Fragen mit einem nahezu grenzenlosen Imaginationsvermögen gesegnet. Von welchen Scheißjobs sprechen wir hier genau? Die langweiligsten und menschenwidrigsten Scheißjobs sind meines Wissens nicht schlecht bezahlt. Oder verdient ein Staatsanwalt oder Richter, der sein Leben mit dem stumpfsinnigen Studium irgendwelcher Akten, deren Wahrheitsgehalt höchst fraglich ist, und dem Verurteilen von Unschuldigen zu lebenslanger Galeerenstrafe vergeudet, wirklich so schlecht? Ist die Entlohnung der Bundestagsabgeordneten, die Tag für Tag gegen den Sekundenschlaf ankämpfen müssen, angesichts der endlosen, stumpfsinnigen Reden der anderen Abgeordneten, die sie sich ständig anhören müssen, wirklich zu niedrig? Es wird immer irgendwelche Charaktere geben, die Macht über andere ausüben wollen, um ihre persönlichen Defizite zu kompensieren, deshalb habe ich nicht den geringsten Zweifel, dass sie sich auch in der Bemm-Ära um derartige Posten prügeln werden.

Aber wir sind heutzutage ja in der glücklichen Lage, um in einem Jahr die oben gestellte Frage durch einfache Beobachtung der Entwicklungen in Finnland zu beantworten.

DA
Wie realistisch ist die Implementierung des Bemms in den nächsten 10(0000) Jahren?

MM
Wenn die Reichen 500 in der BRD es bestimmen, dann kann das Bemm schon morgen eingeführt werden. Wenn sich das Volk das wünscht, dann kann es noch bis zum St. Nimmerleinstag dauern. Geld regiert die Welt. Und da ich keinen Zugang zu diesen Geldkreisen und deren Lobbyisten habe, kann ich die Frage nicht beantworten.

DA
Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis des menschlichen Bewusstseins? Oder besteht es lediglich darin, dass es gar keins ist?

MM
Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich!

DA
Bei der Vorstellung, über Freiheit und Freizeit zu verfügen, dürften so mancher geplagten Seele die Glückstränen kommen – ist denn für entsprechende Salzwasserauffang- und Aufbereitungsanlagen gesorgt?

MM
Vermutlich nicht. Mit allem, was über das Einziehen und vor allem das Verschleudern von Steuergeldern hinausgeht, scheint mir das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime reichlich überfordert zu sein. Ich erwähne hier nur mal den Begriff flächendeckendes, schnelles Internet zu einem gleichermaßen günstigen Preis für jedermann. Und an der ewigen Flughafenbaustelle zu Berlin sieht man klar und unzweideutig, was deutsche Behörden tatsächlich zu leisten fähig bzw. nicht fähig sind. Dieses Regime ist ein Klotz am Bein des Fortschritts. Ich will damit nicht sagen, dass eine andere Regierung, bestehend aus Mitgliedern anderer deutschen Parteien, es besser machen würde. Das Übel sitzt tiefer. Es ist strukturell bedingt. Der Beamtenstaat stammt aus der Ära Friedrichs des Großen und ist somit schon lange überholt. Das kann in unserer Zeit einfach nicht mehr funktionieren.

DA
Was, glauben Sie, wären die weitreichendsten Konsequenzen einer solchen utopistischen Wandlung?

MM
Die endgültige Spaltung der Gesellschaft in wenige Superreiche und die Masse derer, die das bedingungslose Grundeinkommen beziehen. Das wäre einfach nur eine neue Form der Leibeigenschaft oder Sklaverei. Die Bezieher des bedingungslosen Grundeinkommens wären damit faktisch zum Eigentum jener geworden, die dieses bedingungslose Grundeinkommen finanzieren. Ich bin allerdings fest überzeugt, dass die Sklaverei für wirklich arme Menschen eine Verbesserung ihrer Lebensumstände gegenüber ihren Möglichkeiten unter dem Seehofer-Merkel-Gauck-Regime mit sich bringen würde. Kein Sklavenbesitzer würde seine Sklaven so schlecht behandeln, wie es den Ausbeutern durch das Seehofer-Merkel-Gauck-Regime ermöglicht wird. Eigentum verpflichtet schließlich dazu, es pfleglich zu behandeln. Ich habe den Schergen des Seehofer-Merkel-Gauck-Regimes übrigens einmal geschrieben, sie mögen die Sklaverei wieder einführen, damit es den Armen in diesem Land besser geht, aber niemals eine Antwort erhalten. Gauck überschüttet uns lieber mit seinen leeren Reden und rührt mich damit zum Brechreiz, als etwas gegen vorhandene Missstände zu unternehmen. Der Bundespräsident wirkt durch das Wort, Taten sind von ihm nicht zu erwarten. Und wenn das Wort des Bundespräsidenten nicht wirkt, dann bleiben die einfachen Menschen in diesem Land eben weiter auf sich alleine gestellt. Jesus Christus hat Wasser in Wein verwandelt und Tote zum Leben erweckt. Das nenne ich Wirkung durch Worte!!! Alles andere ist nur sinnfreies Geschwätz, das der Welt besser erspart bliebe.


Bild: © MM

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2017 Novelle