Headquarters for Experimentalism

Fischerview

Interview mit Autor Jan Fischer.


Was ist der gewaltigste Ihnen bekannte Lochschiss (landschaftlich für „Subversion“) des Holozän?

Das war gestern, im Zug. Eine sehr persönliche Frage, finde ich.

 

Wäre es politisch korrekter, wenn man anstatt von „Flüchtlingen“, „Migranten“ oder „Zuwanderern“ nur noch von Göttern spricht?

  1. E. ist die neutrale Bezeichnung „Dosensuppe“ zu bevorzugen.

Wenn die Ansage lautet, einen Behälter beliebiger Funktionalität, Größe und Beschaffenheit mit etwas vollzumachen – was empfiehlt sich da am ehesten?

Ein Glas Bier.

 

„Müsli“ und „Wärmedämmungsmatrix“ – worin besteht deren kleinster gemeinsamer Nenner?

In ihrer verführerischen Knusprigkeit.

 

Geld als Gleitmittel verwenden?

Kann man machen, gibt aber Ausschlag. Lieber was auf Wasserbasis!

 

Ab wann wird das Gesicht zum Problem?

Ab 30.

 

Und wenn man Bier mit Biber verwechselt?

Bibergeil statt Alkohol.

 

Was ist Aalem?

Da fährt die 10 hin. Schreibt man aber Ahlem.

 

Ist es nicht primitiv/beknackt/tot, dass Lächel-Gefühle tatsächlich erst durch körperliche Muskelaktivität real werden?

Völlig bizarr.

 

Wie hoch ist die durchschnittliche Redundanz von Schwärze?

Drei kleine.

 

Wenn man ein Ass im Ärmel hat – was hat man dann in der Hose?

Jacke.

 

Sind diese Tränen ein guter Jahrgang?

2005 war besser, das sagen auch Experten.

 

Archäologische Funde belegen nun endgültig, dass Jesu Kreuz aus organischem Material bestand und Teil seines Körpers war …

Das erklärt die vielen Vorhäute.

 

Wie würden Sie moderne Wurmlochtechnologie auf das Theater anwenden wollen?

Um gestern eine Inszenierung nicht zu sehen, die heute erst ausfällt? Da wäre ich dabei.

 

Wie heftig muss der Weinkelch hinfortgeschleudert werden, um einer Verwechslung mit Traurigkeit, Enttäuschung und/oder Garstigkeit zu entgehen?

Der Becher mit dem Zecher oder der Kelch mit dem Elch?

 

Welche Herausforderungen erwarten Vorschlaghämmer aus Fleisch unter Tage?

Mahlzeit zu sein, und Arbeitsgerät.

 

Wie heißt dieser eine mesopotamische Ü-Boot-Hipster, der mit dem Maiskoben im Arsch tänzelt?

Leon-Anu.

 

Ist es falsch, den Feind zu überdachen?

Nie, siehe Gastrecht.

 

Was findet sich in den Handflächen der Sonne wieder?

Die unendlich brennende Agonie dessen, der sie schüttelt.

 

Der Mensch ist ja von Natur aus mit schwerer multipler Konjunktivitis gesegnet – wie gehen Sie damit um?

Hätte ich sie, sie wäre schon längst geheilt.

 

Was kommt heraus, wenn man Charles Manson mit Graf Trampoloni kreuzt?

Massenmörder auf dem Sprung.

 

Sind Flüsse nackt?

Ja, aber nie zweimal derselbe.

 

Was sind (abgesehen von Leichen) die drei widerlichsten Dinger, die im Sommer zu sprießen beginnen?

Löwenmäulchen, Gladiolen und Spinat.

 

Was macht das durchschnittliche Morgengrauen eigentlich so schlimm?

Das Wort. Und die Uhrzeit.

 

Wie heißt der fensterlose Raum im Kopf?

Kurt. Ich nenne ihn immer Kurt.

 

Sollte man nicht in ein jedes Ding, ob Licht oder Docht, Hohn hineinlesen?

Das scheint mir die einzig mögliche Art, dem Wahnsinn zu entgehen.

 

Woraus besteht Licht, wenn wir Physik bis Metaphysik dezent beiseitelassen?

Hell.

 

Wie kann man Koma und Stagediving gewinnbringend kombinieren?

Es wäre einen Versuch wert; man würde nicht merken, dass man angetatscht wird.

 

Wie gestaltet sich bisher die Zusammenarbeit mit dem Weihnachtsamt?

Ich habe einmal dort gegenüber gewohnt, man fing sehr früh mit dem Arbeiten an, und manchmal musste ich den Hof rufen, damit die Elfen leiser schrieben und ich schlafen konnte.

 

Eignet sich ein Brustkorb als Willkommensgeschenk?

Bedingt, er sollte mit Leckereien gefüllt sein.

 

Seit wann ist Spott olympische Disziplin?

1936, wurde aber 1996 (Atlanta) wieder abgeschafft.

 

Wie heißt das Geräusch, das Augen macht/en?

Kuckflip (im süddeutschen Raum: Guckflip).

 

Worauf will einer hinaus, der viermal rechts abbiegt?

Links.

 

Wie nennt man ein Museum für Zeitfraktale?

Ist die Frage nicht eher, wie man es schon immer genannt haben wird?

 

Woher aber stammt der Wind, der unsere Seelen-Outtakes schmilzt?

Von dort drüben, mein Kind.

 

Wie duftet das beschissenste Jahr der Menschheit?

Das dürfte 1816 gewesen sein; nach Vulkanasche.

 

Sollte ein Lebenslauf so lückenlos wie die Finsternis sein?

Jedenfalls genauso dunkel, weil nachts alle Leben grau sind (außer denen im Licht, aber die sieht man nicht).


Bildquelle: www.jan-fischer.blogspot.com

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2018 Novelle