Zentrale für Experimentelles

DaimonQiew (úuultra… krráaas)

„… hier, wo ich in der endlosen Achterbahn meiner gefangenen visuellen Gedanken – auf der Flucht aus meinen zersplitterten Ichs, im Gefilde meiner Existenz, im Gefängnis meines Traumlabyrinths – neue Pfade einschlage, denn der in meinem Dasein niederklatschend neuronal rupfende Tropfen reißt mir den bipolaren Quantensprung der Traumpfade ständig entzwei…“ – Daimon Sophos Crassus Trismegistos


Voodurch zeichnet sich McPunkDonald’s melodiemelancholische Vollstreckungspracht primär aus, wenn man „Отправлено с iPhone“ in die Gleichung mit einbezieht??

Wie kann ich mich der sog. grundlos unvollendeten, menschlichen Gerissenheit erwehren, ohne zugleich Moom, Dood & Toooot als Dadaumengaul demaskieren zu müssen?

Wie beeinflusst leidensgeschmeidiges Gottesgefiste Daimons safidalen Alltag?

Welche Voraussetzungen sollte man(n) mitbringen, um Kloppigst-Klaffiker im sahnigen Geschoss-Genuss zu Recht zu finden?

Mit welchem Utensil ist es heutzutage am bzw. bäumlingslächelndsten, indoktrinative Organe sorgsam zu entfernen?

Hardcore ausgeleierte Crack-Hoe – bebückt oder bedacht?

Was macht das berühmt-berüchtigte Höhlengleichnis letztendlich so krassvoll angesichts eines Angelika-hat-Opa-geliert-Traumas?

Gibt es inzwischen eine rentablere Möglichkeit, den würdezerstampfenden, pulp-fiktionalen Ekstaserauch abzusaugen?

Wer ist der lispelgeistige Hauptnutznießer von zellenzelebrierendem Gedenk-Sport-Stopp?

Welche Welt ist nun eigentlich real und welche geträumt (um Antwort in „bloedyl/Sekunde“ wird ergeben)?


Bildquelle: (c) www.daimon-art.de

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2019 Novelle