Novelle

Headquarters for Experimentalism

Silberfische schweigen

(ODER Mann mit Sorgen trifftsorglose frau: lyrik in 4 stufen)

Von Şafak Sarıçiçek.

1 – wortlos

es gibt so viel zu sagen

so viel

doch schweigt sie

schweigen im chat im internet

aus dem briefkasten gähnt

ihr schweigen !

2 – elementarteilchen

sie berührte ihn einst

ganz sachte am knie

und sagte: dies ist nicht echt !

ich berühr dich nicht !

elektronen und protonen und neutronen

sind es

die sich da begegnen

doch berühren:

berühren tun wir uns nie

lachte ihn aus

du denkst zu viel

sagte sie

streichte ihm

über das gesicht:

genieße den augenblick –

lachte, küsste ihn:

wir sehen uns wieder !

3 – pudel, gedanken, silberfische und wieder gedanken

1000 kilometer

weiter weg von ihr

1000 tage

später

hinter dem ärmelkanal:

*

der regen setzt wieder an

hinter den

karierten gardinen…

eine einsame dame

ein

-tipp tapp ! tiipptaapp-

dahinschreitender pudel

an seiner leine

*

er denkt unablässig:

sie hat ihren pudel

der pudel

hat sie

hat seine ockergelbe leine

sie ist zu alt um noch zu denken

sorgt sich nicht

gedanken hat der pudel auch keine: nur bilder

kennt hunde-film-noirs auf dauerschleife

in seiner pudelwelt, ihn streichelnde hände, kennt spaziergänge

um die breiten häuserblocks

er denkt, wiederkehrend unnachlässig er

ist eine fabrik aus gedanken:

ich habe die silberfische

silberfische

überall

und diese

auch nur im frühling

nur im sommer

so

schweigsame weggenossen!

ich habe dieses

gehirn

gefesselt in gedanken, schreckliche

gedanken

hitzige – schwelende – erfrierende

plötzliche – quälende – sich windende

habe dieses …

gehirn !!

eine fabrik die unablässig -ihre schloten färben die stadt in smogtönen färben die tage in grautönenproduziert krach macht KRACH ! im kopf melodien bilder RAUSCHEN! untergehende welten unablässig produziert und befiehlt – befiehlt: BEFIEHLT!

*

der regen scheint sich aufzulösen

hinter den karierten

gardinen…

*

…ein wenig wie

sein finger den er in die rotgoldene

welt des darjeeling – tees

getunkt

darjeeling ! denkt er – in seinem kopf: RAUSCHT ES !

wie schön wär`s doch wenn ich dieses zimmer und die silberfische

verlassen und aufbrechen würde

mit ihr ! nur mir ihr! Aufbrechen, ausreißen mit ihr! R E I ß A U S N E H M E N!

darjeeling soll es sein, von mir aus, kathmandu, in den anden wandern, oder

auch nur ein cafe neben der galerie

auch nur eine wiese auf der es nach grills kohle schlamm und bier riecht, aber mit ihr

fern von den

gedanken…weg vom pudel den lautlosen silberfischen monologen der alten dame den

gedanken! hauptsache mit ihr.

4 – so wortlos wie wittgenstein

er hat so viel zu sagen; so viel: das er nichts mehr sagen kann; sieschweigt.

Bildquelle: (c) DA

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2021 Novelle

Theme by Anders Norén