Novelle

Headquarters for Experimentalism

Fragen an Gott

Interview mit Michael Hartmann

Wie kamen Sie zu Gott bzw. wie kam Gott zu Ihnen?

Schon als Kind habe ich immer von Gott und auch Jesus
gehört und es machte auch Sinn, da wir ja irgendwo her
kommen müssen. So wie Strom auch nicht “aus der
Steckdose” sondern aus Kraftwerken kommt. Auch
beruhigte es mich, dass Gott immer auf mich aufpasste,
auch wenn meine Eltern nicht bei mir waren. Nur mit der
Bekehrung kam es erst viele Jahre später durch
christliche Fernsehsendungen, da man das in der
katholischen sowie evangelischen Landeskirche nie
erzählt bekommt.

Wie reagieren Sie auf Atheisten bzw. Agnostiker?

Je nach Kommunikationsmöglichkeit, besonders in
Textform ausführlich oder wenn ich mündlich merke, der
ist eh ein hoffnungsloser Fall weil seine Meinung in
Stein gemeißelt ist, spare ich mir normalerweise
weitere Diskussionen weil vertane Zeit.

Welche drei Fragen würden Sie Gott stellen wenn Sie ihm (oder ihr?) einmal begegnen?

1) Wie war meine Statistik Leute zu Jesus zu führen
oder zumindest daran mit zu wirken?

2) Wieso lässt Gott es zu, dass auch viele fleißige
Diener, die das Evangelium weiter erzählen von ihren
Verfolgern getötet werden, obwohl sie noch viele Jahre
weiter hätten missionieren können?

3) Wieso hat Er dem Satan überhaupt erlaubt, uns
Menschen verführen zu dürfen? Z. B. Eva im Paradies
hätte die Frucht ohne das Gerede des Teufels in Form
der Schlange vermutlich nicht gegessen.

Ist es eigentlich angemessen von der „Existenz“ Gottes zu sprechen oder sollte lieber ein besseres Wort gefunden werden, um Gott von den ja ebenfalls „existierenden“ Menschen besser abzuheben?

Da viele Menschen auf der Welt wirklich 100%ig davon
überzeugt sind, dass es Gott nicht gibt, sondern z. B.
in Nordkorea 2 frühere Diktatoren als Götter verehrt
werden, ist es glaube ich schon richtig von der
Existenz Gottes zu reden um jeden bewusst zu machen
dass wir von einer realen Person sprechen.

Wo befindet sich ihrer Meinung nach das Paradies, wo die Hölle?

In einer anderen Dimension wo wir durch die
Wissenschaft wohl nie hinkommen werden. Ähnlich wie ein
Buchautor sich auch als Person in seine Geschichte
reinversetzen kann und auch wieder “herausspringen” kann.

Was müssten böse Menschen wie Hitler oder Stalin tun, um trotz ihrer Taten doch noch in den Himmel zu kommen?

Jetzt ist es für die beiden zu spät um doch errettet zu
werden, denn sie haben ihren irdischen Tod als
Verbrecher schon hinter sich. Somit können sie nicht
mehr in den Himmel kommen. So wie der Reiche aus Lukas
Kapitel 16 Verse 19-31. Verbrecher, die aber noch auf
der Erde leben, egal was sie getan haben, können so
lange noch in den Himmel kommen wenn sie sich vor ihrem
Tod reumütig zu Jesus bekehren, Ihm ihre Sünden
beichten und dann von Ihm Vergebung erhalten. Siehe
dazu Lukas Kapitel 23 Verse 40-43.

Was ist von Vertretern der Evolution zu halten?

Das sind Leute die sich wichtig machen wollen, speziell
deren Erfinder. Denn deren Namen sind bis heute
bekannt. Auch jetzt noch werden “bahnbrechende neue
Erkenntnisse” auch aus ganz anderen Themenbereichen z.
B. bei Facebook gerne weitergegeben und mit Anerkennung
oder bei Youtube mit Geld belohnt. Egal ob es die
Wahrheit ist oder nicht. Über so Sachen wie von den
Affen abstammten kann ich nur lachen: Wenn das so wäre,
dürfte es ja keine Affen mehr geben denn die wären ja
alle Menschen. Aber solange es einige glauben haben die
Erfinder Beachtung. Ganz wie eine Schmiererei die als
Kunst bezeichnet wird.

Ich habe zu einigen meiner Freunde den Kontakt abgebrochen, als sie angefangen haben Naturwissenschaften zu studieren.

Es gibt auch Wissenschaftler die gleichzeitig Christen
sind, wenn auch selten. Kommt gelegentlich um ca. 20:10
Uhr auf Radio HBR ein Vortrag in der Sendung “Glaube
und Wissen” drüber. Das ist wie wenn man etwas entdeckt
und überlegt: kann es von Gott kommen oder muss es
einen irdischen Ursprung kommen. Wenn man Gott von
vornherein ausklammert, beschließt man am Schluss halt
irgend einen irdischen Ursprung, auch wenn man es nicht
exakt beweisen kann, sondern es nur Theorie ist. Siehe
aktuell, Bill Gates will die Weltherrschaft an sich reißen.

Es gibt inzwischen zahlreiche Beweise das die Erde alles andere als kugelförmig ist. Was ist Ihre Meinung dazu?

Komplett rund wie eine Murmel kann sie nicht sein, denn
es gibt Berge, Täler und den Meeresgrund mit
entsprechend unterschiedlichen Höhen. Das sie im großen
und ganzen eine Kugel ist, sehen wir auf Bildern aus
dem Weltall. Aber die Form wird in der Bibel nicht
exakt beschrieben. Es wird ein “Gewölbe” erwähnt. Das
würde ich mal als die Erdatmosphäre bezeichnen die die
Luft bei uns behält statt ins Weltall ausströmen zu
lassen, sodass wir atmen können, was die anderen
Planeten nicht haben.

Gibt es eigentlich einen speziellen Ort für abgetriebene Kinder?

Die abgetriebenen Kinder oder auch Kinder einer
Fehlgeburt die gar nicht zum Leben kamen, kommen in den
Himmel. Sie konnten ja auch noch gar keine Sünden
begehen. Siehe dazu Markus Kapitel 10 Vers 14.

Bildquelle: (c) DA

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2020 Novelle

Theme by Anders Norén