Novelle

Headquarters for Experimentalism

Die Entdeckung der Seltsamen Materie

Von Guido Rohm.

– Ich forsche hier an der sogenannten Seltsamen Materie.

– Ich sehe gar nix.

– Eben. Das ist ja das seltsame daran.

– Und woher weiß ich, dass ich Seltsame Materie vor mir habe, um sie zu beforschen?

– Wenn einem so seltsam wird.

– Wie seltsam?

– Auf so eine materialistische Art und Weise.

– So ganz verstehe ich das noch nicht.

– Ich auch nicht. Deshalb beforsche ich ja auch die Seltsame Materie.

– Was machen Sie jetzt?

– Ich ziehe an einem Seltsamkeitsstrang.

– Sieht aus, als ob Sie an der Luft ziehen würden.

– Mache ich auch.

– Wie seltsam.

– Eben. Es ist seltsam, daher kann es nur ein Strang aus Seltsamer Materie sein.

– Und nun?

– Zerschneide ich die Seltsame Materie. Hier das Stück ist für Sie.

– Für mich. Da ist nichts.

– Doch.

– Nein. Doch. Das ist Seltsame Materie.

– Gut, her damit.

– Aha, es war also wirklich Seltsame Materie. Wäre da nur Luft gewesen, hätten Sie es nicht genommen, so aber ist es seltsam, was Sie getan haben.

– Was?

– Bleiben Sie ruhig und verstauen Sie die Seltsame Materie.

– Und jetzt? Zerschneiden ich diese Tröpfen der Seltsamen Materie.

– Da ist nichts.

– Seltsam, nicht? Denn ich schneide an etwas, was gar nicht da ist, was beweist, dass ich seltsam bin. Wir Menschen sind also auch aus Seltsamer Materie. Das ist genial. Das bringt mir den Nobelpreis ein.

– Sie, mein Lieber, Sie sind seltsam.

– Sie nicht?

– Nein.

– Das ist aber seltsam. Ah, da ist der Beweis, dass Sie auch aus Seltsamer Materie sind. Weil das nämlich seltsam wäre, wenn Sie nicht aus Seltsamer Materie gemacht wären.

– Was?

– Eben.

– Ich vermute …

– Was?

– Ich vermute, dass im Grunde ALLES aus Seltsamer Materie besteht.

– Das wäre seltsam.

– Damit haben wir es bewiesen.

Bildquelle: (c) DA

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2021 Novelle

Theme by Anders Norén